Sonntag, 29. November 2020

Monatsrückblick November

Sooo, und schon wieder ist ein Monat vorbei und Weihnachten rückt immer näher. Doch an Weihnachtsvorbereitungen steht dieses Jahr gar nichts bei mir an.

Ständer für neue Küchenschränke bekommen einen Falz gefräst
Pocketholes Bohren mit dem kleinen KRegJig R3
Eigentlich wollte ich diesen Monat endlich mal anfangen, unsere Küche zu renovieren. Das schiebe ich schon einige Jahre vor mir her, weil es immer irgenwie nicht passt oder arbeitsmäßig einfach zu viel zu tun ist. Da wir eine alte IKEA-Küche haben, für die man keine Schränke mehr nachkaufen kann, wollte ich die benötigten Schränke selber bauen und damit die alten Schränke ergänzen. Denn einen kompletter Neukauf war mir das alles nicht wert. Also habe ich im Baumarkt meines Vertrauens die benötigten Platten im Zuschnitt mit Anleimer bestellt. Das hat auch alles wunderbar geklappt. Zuhause fing ich dann an, ein paar Ständer für einige besondere Schränke zu bauen (Da soll später in den Sockel eine Schublade integriert werden) und die ersten Pocketholes für die Montage zu bohren. Tja und dann musste ich die Arrbeiten schon wieder pausieren. Denn auf meiner richtigen Arbeit gibt es wieder viel zu tun. Deshalb bleibt die Renoviereung leider wieder erstmal liegen.

Aber ich habe noch etwas angefangen: einen Unterschrank für eine Bandsäge. Zu Weihnachten möchte ich mir nämlich endlich eine kleine Bandsäge gönnen. Irgendwie bekomme ich die auch in unseren kleinen Keller hinein. Und damit ich die da auch wieder herausbekomme und sie schnell einsatzbereit ist, habe ich angefangen aus herumliegendem Restholz, was eingie Nachbarn entsorgt hatten, schon mal inen Unterschrank für die Säge zu bauen. Aber da ist noch einiges zu tun ...

Dienstag, 3. November 2020

Monatsrückblick September/Oktober

Wieder sind zwei arbeitsreiche Monate vorbei und wieder lasse ich verspätet Revue passieren. Es ist aber auch nicht sooo wahnsinnig viel passiert.

Viele Blumentopfständer aus Weißbuche

Ich habe endlich zehn weitere Blumentopfständer für unsere Fensterbretter fertiggestellt. Am Ende war das eine ganz schöne Fummelarbeit, so dass ich mich jetzt erstmal etwas gröberem zuwende.

Das nächste Projekt war eine Schublade für meine Werkbank im Keller mit Schwalbenschwanz-Verbindungen. Ja ok das ist nun nicht wirklich grob. Aber wenn man es nur aus Restholz macht und nicht sooo auf die Genauigkeit achtet, ist das etwas Abwechslung im Vergleich zu den kleinen fummeligen Blumentopfständern. Dazu habe ich auch mal wieder ein Video auf meinem YouTube-Kanal veröffentlicht:

Des weiteren habe ich im September auf Instagram die 700 Follower-Marke geknackt. Recht herzlichen Dank auch nochmal hier an dieser Stelle dafür!

So und das war's auch schon wieder. Es war halt nicht wirklich viel los.

Dienstag, 1. September 2020

Monatsrückblick Juli/August

Aus Urlaubs- und Zeitgründen diesmal ein Zweimonatsrückblick. Dementsprechend gibt es auch etwas mehr zu berichten.

Ich habe einige kleine Projekte von meiner ToDo-Liste erledigt. Zum Beispiel habe ich einen Staubsaugeranschluss für meine neue Bandschleifmaschine gebaut.

Staubsaugeranschluss für meine Bandschleifmaschine

Aus einem einfachen HT-Rohr-Reduzierstück von 50 auf 40 mm und noch etwas Rohr drumherum gebaut, sitzt das jetzt bombenfest. Ganz staubfrei ist das Arbeiten damit zwar nicht, aber das liegt wohl eher an der Konstruktion des Bandschleifers als an dem Staubsaugeranschluss. Allerdings zeigt sich bei der Absaugung auch, dass mein selbstgebauter Zyklonabscheider (Artikel hier) bei Schleifstaub nicht so effektiv arbeitet und der Staub zum Großteil im Staubsaugerbeutel statt in der Tonne landet. Dafür ist der Staub einfach zu leicht. Aber damit kann ich sehr gut leben.

 

Dienstag, 14. Juli 2020

Monatsrückblick Juni

So, der Juni ist auch vorbei. Bin wieder etwas spät dran. Mal Revue passieren lassen, was sich da alles getan hat:

Ich habe doch tatsächlich noch ein wenig Platz in meinem kleinen Keller schaffen können und mir eine kleine Band-/Tellerschleifmaschine gekauft. Es ist die Record Power BDS 150, baugleich mit vielen anderen Maschinen in der Preisklasse. Der Grund war, dass ich noch viele kleine Blumentopfständer baue und ich nach etwas Erleichterung bei der Arbeit gesucht hatte. Da hilft die Maschine zumindest beim Grobschliff enorm. Für den Preis und für meine Anwendungen finde ich sie genau richtig. Da ich die Maschine immer erst aus dem Keller heraustragen muss, ist sie mit ihren ca. 17 kg gerade so noch tragbar. Deshalb ging auch leider nichts größeres und schwereres.

Die Record Power BDS 150 - eine große Hilfe in beim Schleifen

Ansonsten war im Juni nur einiges an Kleinkram: Eine Halterung für eine LED-Leuchte im Keller, ein neues Finish für einen Holzgriff von einem Teekannendeckel und jedeMenge Kleinteile für die besagten Blumentopfständer.
Bis zum nächsten Mal

Mittwoch, 3. Juni 2020

Monatsrückblick Mai

Sooo, was war denn im Mai so los? Ich habe endlich ein Projekt fertig gestellt, was zwischendurch immer mal so seine Höhen und Tiefen hatte: Ein Kamishibai. Das ist sowas wie ein Bildertheater zum Geschichtenerzählen für Kinder. Dazu habe ich auch ein Video auf meinem Youtube-Kanal veröffentlicht. Wer mag, kann es sich gern anschauen und ein Like und ein Abo dalassen:


Außerdem habe ich noch eine Menge neue Blumentopfständer aus Weißbuche gebaut. Das waren jetzt so viel, dass ich mir was für das nächste Mal überlegen muss. Denn nach dem Schleifen der ganzen einzelteile hatte ich wunde Finger :D

Ganz viele Blumentopfständer aus Weißbuche
In meinem allerersten YouTube Video vom letzten Jahr hatte ich den Bau der ersten Ständer dokumentiert.

"Ein Holz und eine Seele"-Podcast-Tasse
Und dann habe ich noch eine supercoole Tasse gewonnen. Der Jo_himself und der Brett Pit Woodworks betreiben zusammen den Podcast "Ein Holz und eine Seele". In Folge 5 haben sie Tassen verlost und ich hatte das Glück dieses wunderbare Exemplar zu gewinnen. Vielen Dank auch nochmal an dieser Stelle!




Das war's für den Monat Mai.

Dienstag, 5. Mai 2020

Monatsrückblick April

SchiebeklötzeUuund wieder ist ein Monat vorbei. Jetzt erstmal kurz nachdenken, was so alles im Monat April passiert ist:
Eins meiner nicht endenden Projekte neigt sich jetzt doch langsam dem Ende: mein mobiler Frästisch. Dafür habe ich zwei Schiebeklötze gebaut. Damit sind meine Finger sicher, wenn ich was über den Frästisch schiebe.
BadezimmerregalEin Projekt, was ich besonders schön finde, ist ein neues Badregal für unsere ganzen Zahnputzutensilien. Das Regal ist eigentlich ziemlich einfach. Ein dickes Brett aus Buche Leimholz mittels Tablarträgern an der Wand befestigt. Allerdings wollte ich die Kanten abschrägen, damit das Brett nicht so dick und
massiv wirkt. Das war die Herausforderung. Da ich keine Tischkreissäge oder eine Fräse mit einem riesigen Fräser besitze, musste meine Tauchkreissäge dafür herhalten. Ich musste also eine Vorrichtung bauen, in die ich das Brett einspannen und wiederholgenau die Schräge mit Hilfe meiner Führungsschiene sägen kann. Mit dem ganzen Herumprobieren hat der Bau der Vorrichtung fast drei Tage gedauert: für drei läppische Schnitte :D Aber ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis!
Followercounter
Dann hatte ich vor einer Weile an einer Art Online-Workshop teilgenommen, den der Jens (auf Instagram) organisiert hat. Dabei hat jeder einen eigenen Followercounter zum Laufen gebracht. Dafür habe ich jetzt auch ein Gehäuse gebaut und mal etwas mit Holzfurnier ausprobiert. Das Gehäuse besteht aus Weißbuche und vorn und hinten habe ich ein dunkles Furnier (vermutlich Walnuss) geleimt, durch das das Display durchscheint.

Als letztes habe ich im April auch noch eine neue Hundertermarke auf Instagram geknackt: über 600 Follower. Wow das ist echt ne Menge! Hier nochmal der Link: https://www.instagram.com/00schralf/

Montag, 6. April 2020

Monatsrückblick März

Sooo, wieder ist ein Monat vorbei und auch diesen möchte ich Revue passieren lassen. Das absolute Highlight im März warfür mich mit Sicherheit die Versteigerung meines Mühlespiels (siehe letzter Rückblick). Das Spiel wurde für sage und schreibe 110,- € verkauft. Diese werden an den Förderverein für Spielplätze Bischofsheim e.V. gespendet. Vielen Dank an dieser Stelle nochmal an Patrick von Zwo Linke Hände für die Organisation der ganzen Aktion. Im Zusammenhang mit der Versteigerung habe ich auch ein kleines MakingOf-Video auf Youtube veröffentlicht. Das zeigt ganz gut, wie ich das Spiel gebaut habe, teilweise etwas umständlich. Aber in dem Moment erschien mir dieser Weg am sinnvollsten und man lernt ja nie aus.


Wer mag, kann sich das Video gern anschauen, liken und auch meinen YouTube-Kanal abonnieren.
Außerdem habe ich endlich einen Freundschaftsdienst zu Ende gebracht und einen alten Apothekerschrank wieder aufgebaut. Dieser musste im Sommer letzten Jahres aus einem Dachboden herausgebracht werden. Das Problem daran war, dass der Schrank vor dem Ausbau in diesen Dachboden kam und jetzt nicht mehr durch die Tür passte. Als einzige Lösung blieb nur ein überlegtes Auseinandersägen und am neuen Standort alles wieder zusammenzusetzen. Aufgrund von Arbeit und Zeitmangel hat sich das entsprechend lange hingezogen. Aber jetzt erstrahlt der Schrank wieder in neuem Glanz und es hat sogar alles wieder zusammengepasst :)

Apothekerschrank wieder zusammengebaut


Ansonsten habe ich noch meine kleine Dewalt Oberfräse etwas gepimpt und an den Seiten vom Auflagetisch den Mittelpunkt mit einer Kerbe markiert. dadurch kann ich jetzt superschnell die Fräse auf dem Werkstück ausrichten. Ich glaube, die Fräsen von Festool haben so etwas standardmäßig an Bord.
Mittenmarkierung an meiner Oberfräse
Das war's für den Monat März. Bis zum nächsten Monatsrückblick ...