Samstag, 2. Januar 2016

Bau eines Zyklonabscheiders, Teil 1 - Rollwagen

Unser alter Staubsauger für die Wohnung verlor so langsam seine Einzelteile, wollte aber einfach nicht aufhören, zu funktionieren. Da es mir mal wieder zu schade war, ihn einfach so wegzuwerfen, fand ich ziemlich schnell im Internet eine weitere Verwendungsmöglichkeit: Als Sauger für einen Zyklon- oder auch Fliehkraftabscheider. Hier stelle ich meine ersten Schritte beim Bau eines solchen Gerätes vor.

Das Thema zum Bau eines Zyklonabscheiders hat mich schon eine ganze Weile interessiert. Im Internet findet man dazu die verschiedensten Bauanleitungen, Videos, Forumsdiskussionen etc. Ebenso gibt es kommerzielle Bauteile wie den Dust Commander und andere. Diese sind mir aber momentan zu teuer und erhöhen die ganze Konstruktion, so dass ich sie nicht mehr in unserem kleinen Keller unterbringen könnte.
Ich werkel hauptsächlich im Vorkeller unseres Altbaumietshauses und muss dementsprechend nach getaner Arbeit wieder alles sauber machen. Durch den Zyklonabscheider wird das etwas einfacher, weil der Staub gleich beim Arbeiten abgesaugt wird und der Rest kann auch leicht aufgesaugt werden. Bisher hatte ich noch keinen Werkstattstaubsauger und musste alles immer mühsam per Hand zusammenfegen.
Besonders inspiriert haben mich der Bericht von Mario Zimmermann und verschiedene Einträge im Woodworker Forum, insbesondere der von Cosmas Bauer und sein Youtube Channel.
Über eine eBay Auktion bin ich sehr günstig an einen 30 Liter Blecheimer und einen Festool Antistatik-Saugschlauch gekommen.

Um alles zusammen gut bewegen zu können, habe ich als erstes angefangen einen Rollwagen für den Blecheimer und den Staubsauger zu bauen. Ich hatte noch genug verschiedene Birke-Multiplexreste vorrätig, um mir den Wagen mit jeder Menge SPAX-Schrauben zusammenzubasteln. Er soll ja auch keinen Schönheitspreis gewinnen. Unten habe ich noch ein paar Möbelrollen aus der IKEA-Fundgrube mit Hilfe von Einschlagmuttern befestigt. Vielleicht rüste ich da später nochmal welche zum Feststellen nach. Aber das wird sich zeigen, ob das überhaupt nötig ist.

Weiter ging es mit der Trennwand zwischen Staubsauger und Tonne: Hier habe ich mit der Stichsäge die Ecken etwas abgerundet. Für den Griff des Wagens habe ich erstmal mit dem Forstnerbohrer zwei Löcher gebohrt und den Rest mit der Stichsäge entfernt. Dann habe ich alles mit dem Wagen verschraubt. Zum Schluss wurden die Seiten noch etwas höher gebaut und alles geschliffen.


Weiter geht es mit einem ersten Protopyp...








Kommentare:

  1. Hallo Ralf,
    nettes Projekt was ich voller Neugier verfolgen werde!

    Viele Grüße und frohes Neues!
    Thomas

    www.HolzwurmTom.de

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank und Dir auch noch ein frohes Neues! Das Projekt wird aber leider sich bestimmt noch eine Weile hinziehen.
    Gruß Ralf

    AntwortenLöschen